Home Miles B. Bäßler

Miles B. Bäßler

Miles B. BäßlerRechtsanwalt | Fachanwalt für Erbrecht | Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)
Kontaktdaten:
02151 / 76967-39
m.baessler@st-b-k.de
TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:
  • Rechtliche Begleitung der Erbberatung
  • Durchsetzung und Abwehr von erbrechtlichen Positionen vor Gericht und in Mediationsverfahren
  • Durchführung von Nachlasspflegschaften
  • Testamentsgestaltung und Vermögensnachfolge
  • Vorweggenommene Erbfolge unter Lebenden
  • Vermeidung und Abwehr von Ansprüchen der Staatskasse wegen Heimkosten („Sozialhilferegress“)
  • Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht
  • Streitige Auseinandersetzungen
    (z.B. Testamentsanfechtung, Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsrechten, Erbscheinsverfahren, Erbteilungsverfahren, auch mit internationalem Bezug)
  • Stiftungsrecht
  • Abwicklung und Begleitung von Erbangelegenheiten mit Auslandsbezug, insbesondere deutsch-japanische Erbfälle
  • Nachlassinsolvenzen

 

VERÖFFENTLICHUNGEN

Veröffentlichungen von Miles B. BäßlerFachbeitrag: „CHECKLISTE: Das Unternehmertestament“; IWW – GStB 4/2019
Aufsatz: „Familiengerichtliche (Scheidungs-/Scheidungsfolgen-)Vergleiche und § 2302 BGB“; ZErb 9/2017
Aufsatz: „Der deutsch-japanische Erbfall – erbrechtliche und steuerliche Konsequenzen und Gestaltungsmöglichkeiten“; ZErb 1/2014
Aufsatz: „Die erbrechtliche Stellung vor dem 1.7.1949 geborener nichtehelicher Kinder im Hinblick auf den Vater“; ZErb 4/2011

Handout zum Vortrag – Der Deutsch-Japanische Erbfall:
Handout Deutsch
Handout Japanisch

Handout zum Vortrag – Der Deutsch-Türkische Erbfall:
Handout Deutsch


Urteilskommentierungen, IWW Institut:

08/2019 – Zur Bewertung eines Kommanditanteils im vereinfachten Ertragswertverfahren
FG Düsseldorf 3.4.19, 4 K 2524/16 F

08/2019 – Nießbrauchsbestellung nur bei wirtschaftlicher Bereicherung schenkungssteuerpflichtig
FG Münster 14.2.19, 3 K 2098/16, Rev. BFH II R 23/19

07/2019 – Zeitpunkt, Art und Weise der Ermittlung eines Kommandit-Anteils für die Zwecke der Erbschaftsteuer
FG Düsseldorf, Urteil vom 03.04.2019, Az. 4 K 2524/16 F

07/2019 – Hälftiges Nießbrauchsrecht für die Ehefrau an einem auf die Söhne übertragenes Mietobjekt des Ehemannes nicht zwingend als Schenkung zu werten
FG Münster, Urteil vom 14.02.2019, Az. 3 K 2098/16

07/2019 – Zeitpunkt der Entstehung der Schenkungsteuer für den Erwerb bei Auflösung eines nach englischem Recht gegründeten Trusts im Zeitpunkt des Empfanges des Trustvermögens
FG Hessen, Urt. v, 19.09.2018 – 1 K 1905/15, Rev. Eingelegt – BFH II R 40/18


Urteilskommentierungen, Deubner Verlag:

07/2019 – Konkrete Anforderungen an die „Wohnung“ gemäß § 13 Abs. 1 Nr. 4c ErbStG
Besprechung zum Beschluss des FG Köln, Urteil vom 30.01.2019 – 7 K 1000/17

07/2019 – Bestimmung der Personen des Zuwendenden bei einer Grundstücksschenkung nach Zivilrechtslage: Keine Berücksichtigung des Übertragungsanspruchs aus einem nicht vollzogenen Vertrag
Besprechung zum Beschluss des FG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.11.2018– VI ZR 7 K 1602/18

02/2019 – Tilgt ein Ehegatte aus seinem eigenen Konto Darlehensverbindlichkeiten eines anderen Ehegatten aus einem gemeinsamen Darlehensvertrag für ein gemeinsames Familienheim, so sind die reinen Tilgungsleistungen keine Schenkungen im Sinne des Pflichtteilsergänzungsanspruchs nach § 2325 Abs. 1 BGB. Die Zinsleistungen können gleichwohl Schenkungen sein.
Besprechung zum Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 14.03.2018, Az. IV ZR 170/16

02/2019 – Die Verpflichtung zur Vorlage eines Pflichtteils-Nachlassverzeichnisses ist durch Anordnung von Zwangsgeld, ersatzweise Zwangshaft zu vollstrecken.
Besprechung zum Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 13.09.2018, Az. I ZB 109/17

12/2018 – Zeugnisverweigerungsrecht des Anwalts im Prozess über den Nachlass des Erblassers.
Besprechung zum Beschluss des Oberlandesgerichts München vom 24.10.2018, Az.: 13U 1223/15

12/2018 – Pflichtteilsstrafklausel: Wann liegt ein “Geltendmachen des Pflichtteils“ vor?
Besprechung zum Beschluss des Oberlandesgerichts Köln vom 27.09.2018, Az.: 2 Wx 314/18 und 316/18

11/2018 – Nachlasspflegschaft: „Erbe unbekannt“ bei widerrufener Generalvollmacht über den Tod hinaus?
Besprechung zum Beschluss des Oberlandesgerichts München vom 16.08.2018, Az.: 31 Wx 145/18

10/2018 – 15,00 € Euro Kosten für Negativauskunft durch Nachlassgericht rechtmäßig
Besprechung zum Beschluss des Brandenburgischen Oberlandesgerichtes vom 15.08.2018, Az. 3 W 13/18

09/2018 – Pfändung von Erbteilen/Pflichtteilsansprüchen vor Erbfall nicht möglich
Besprechung zum Beschluss des LG Trier vom 09.07.2018, 5 T 48/18

08/2018 – Benutzerkonto bei einem sozialen Netzwerk ist vererbbar
Besprechung zum Beschluss des BGH vom 12.07.2018, III ZR 183/17

08/2018 – Nachweis der Geltendmachung des Pflichtteils gegenüber Grundbuchamt
Besprechung zum Beschluss des OLG München 34 Wx 385/17

07/2018 – Patchworkfamilien: Differenzierung der Familienverhältnisse bei Vor/Nacherbschaft
Besprechung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 06.04.2018 – I-7 U 76/17

07/2018 – Testamentsauslegung: „Für den Fall, dass ich heute …verunglücke“
Besprechung zum Beschluss des KG Berlin vom 24.04.2018 – 6 W 10/18

06/2018 – Kein Ersatz-Testamentsvollstrecker bei Wegfall namentlich als Vollstrecker benannter Personen
Besprechung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 21.03.2018 – I-3 Wx 211/17

04/2018 – Keine Verwirkung des Pflichtteilsanspruchs ohne wirksame Entziehung
Besprechung zum Beschluss des OLG Nürnberg vom 04.01.2018 – 12 U 166717

04/2018 – Entwurf eines Testaments ist Beratung, nicht Geschäftsbesorgung des Anwalts
Besprechung zum Beschluss des BGH vom 22.02.2018, IX ZR 115/17

02/2018 – Der Sohn des nach § 2333 BGB enterbten Vaters kann Pflichtteil haben
Besprechung zum Beschluss des OLG Hamm vom 26.10.2017 -10 U 31/17

02/2018 – Pflicht des Nachlassgerichts zur Überprüfung von Vergütungsanträgen des Nachlasspflegers
Besprechung zum Beschluss des OLG Celle vom 08.02.2018 -6 W 19-18

02/2018 – Prüfung der Entgeltlichkeit der Grundstücks-Verfügungen eines Testamentsvollstreckers
Besprechung zum Beschluss des OLG München 34 Wx 321/17

01/2018 – Per Bescheid festgestellte Renten-Rückforderungen des Rentenversicherungsträgers wirken gegen Erben
Besprechung zum Beschluss des LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 21.09.2017, Az.: L 10 R 1734/17

11/2017 – Auswirkungen von Streichungen im handschriftlichen Testament – Prüfung der Urheberschaft
Besprechung zum Beschluss des OLG Düsseldorf vom 29.09.2017 – I-3 Wx 63/16

11/2017 – Änderungsvorbehalt im Ehegattentestament – nur mit Zustimmung des Testamentsvollstreckers?
Besprechung zum Beschluss des OLG Bremen vom 30.08.2017 -5 W 27/16

10/2017 – Dreizeugentestament: Persönliche Anforderungen und Ausschlussgründe der Zeugen
Besprechung zum Urteil des OLG Köln vom 05.07.2017 -2 Wx 86/17

10/2017 – Beschränkung der Grundbuchrechte des Nacherben vor Nacherbfall
Besprechung zum Urteil des OLG München vom 04.08.2017 -34 Wx 464/17

09/2017 – Keine Rechtsmissbräuchlichkeit des Verlanges eines notariellen Pflichtteils-Nachlassverzeichnisses
Besprechung zum Urteil des OLG München vom 01.06.2017 -23 U 3956/16

08/2017 – Testamentsvollstrecker und Vormund für minderjährige Erben: Personengleichheit möglich
Besprechung zum Beschluss des OLG Hamm vom 15.05.2017 -7 WF 240/16

07/2017 – Erben haben keinen Anspruch auf Zugang zum Konto eines verstorbenen Nutzers in sozialen Netzwerken
Besprechung zum Beschluss des KG Berlin vom 31.05.2017 – 21 U 9/16

06/2017 – Anordnung der Nacherbschaft und Erstreckung auf zukünftige Abkömmlinge
Besprechung zum Beschluss des OLG München vom 24.04.2017 -31 Wx 463/16

05/2017 – Anforderungen an den Nachweis der Testamentsvollstreckerstellung im Grundbuchverfahren
Besprechung zum Beschluss des OLG Hamm vom 10.02.2017 -15 Wx 482/16

03/2017 – Keine Eintragung von Amtswiderspruch bei Anordnung von Sondererbfolge in Nachlassgegenstände
Besprechung zum Beschluss des OLG München vom 16.01.2017 -34 Wx 356/16


BERUFLICHER WERDEGANG
ab 2018

Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

ab 2016

Eintritt als Partner in die St-B-K Steuerberatung & Rechtsberatung Krefeld

ab 2015

Tätigkeit als Rechtsanwalt bei der St-B-K Steuerberatung und Rechtsberatung Krefeld

ab 2014

amtlich bestellter Nachlasspfleger am Nachlassgericht

ab 2011

Fachanwalt für Erbrecht

ab 2010

Fachanwaltslehrgang Erbrecht

2008 – 2015

Tätigkeit als Rechtsanwalt bei der Kanzlei LSL Rechtsanwälte (Düsseldorf)

2008

Zulassung zum Rechtsanwalt

2005-2007

Referendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf, Stationen: u.a. Metro Cash & Carry GmbH, Kanzlei Engel Tillmann und Partner (Düsseldorf)

Schwerpunkt: allgemeines Zivilrecht

bis 2005

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld